Seite 2
Zurück.

Wichtige Erfahrung: Das Rückmeldegespräch

Das Rückmeldegespräch ist für die Schüler / innen und ihre Gruppenleiter / innen

eine Bilanz. Es findet etwa eine Woche nach dem letzten Powertag statt, so dass

die Zukunfts-Chancen-Analyse nach etwa zwei Wochen abgeschlossen ist. Damit

ist sie aber nicht vergessen – sie soll noch auf verschiedene Weise Nutzen bringen.

 

Das Rückmeldegespräch kann eine Bestätigung oder Entdeckung eigener Stärken

bringen, aber auch die (Protest auslösende) Erschütterung einer zu optimistischen

Selbstsicht. Wenn es stattfindet, sind alle bisherigen Erhebungen ausgewertet, und

das Kompetenzprofil liegt vor. Es gibt ein internes Protokoll, das Beobachtungen

des Gruppenleiters oder der Gruppenleiterin aus beiden Powertagen enthält, ferner

wird auf die anfangs erstellte Selbstaussage zurückgegriffen. Auf dieser Grundlage

entsteht die Bilanz. Der Gruppenleiter oder die Gruppenleiterin kann mit dem oder

der Jugendlichen die Frage erörtern: „Mit diesem Stand – was nun?“  Dabei geht es

um die Behebung von Schwächen, die Nutzung von Stärken, Berufsorientierung

und eine Zukunftsstrategie. Am Ende wird ein Bilanztext gemeinsam auf Tonträger

diktiert. Das Gespräch und die gemeinsame Audio-Notiz dauern etwa 30 Min.

Seite 55